Aktivitäten

Übungsleiterausflug 13.08.2022

Der diesjährige Ausflug der Turnabteilung fand an einem sehr warmen und sonnigen Augusttag statt. Mit einem tollen Frühstück an der Turnhalle Kirchstraße starteten alle gestärkt in den Tag und machten sich auf nach Mühlheim. Dort angekommen gab es eine interessante Führung durch die schöne Außenanlage von Schloss Broich. Anschließend wurden die Übungsleiter und Übungsleiterinnen durch Mühlheims Garten an der Ruhr (MüGA) geführt. Hier konnten alle beteiligten viel über die Entstehung der Gartenanlage erfahren. Die zweite Etappe des Ausfluges befand sich an einem Drachenbootverein in direkter Lage an der Ruhr. An diesem Tag fand auch das Sommerfest des Vereins statt, sodass eine Pause mit kalten Getränken und glücklicherweise auch im Schatten eingelegt werden konnte. Nach dieser Pause gab es durch einen Trainer eine Einführung in das drachenbootfahren. Anschließend konnten die Übungsleiter und Übungsleiterinnen dann selber ihr Können unter Beweis stellen und eine eigene Drachenbootfahrt auf dem Wasser starten. Zwei volle Stunden wurde diese Fahrt von allen Beteiligten sehr genossen und machte trotz anfänglicher Schwierigkeiten sehr viel Spaß. Begeistert von dieser schönen Tour gingen alle zum Abschluss des Ausfluges zurück zu dem Sommerfest des Drachenbootvereins. Vor Ort ließen die Übungsleiter und Übungsleiterinnen der Turnabteilung den Tag mit Musik, leckerem Essen und kalten Getränken ausklingen. Als um 21:30 Uhr alle wieder gemeinsam in Ergste ankamen, war noch ein großes Dankeschön für diesen Tag und die sehr gute Organisation bei Rosi und Martina fällig.


Ausflug ins Superfly 


Am 23.03.2022 war es endlich wieder soweit: Nach langer Zeit konnte in der Turnabteilung wieder ein Jugendausflug stattfinden. Rund 30 springfreudige Teilnehmer machten sich auf den Weg in die Trampolinhalle „Superfly“ in Dortmund. Turner ab sechs Jahren durften sich auf den Sprungflächen eineinhalb Stunden lang richtig austoben. Ob Trapez, Schnitzelgrube oder Ninja-Parcours, für jeden war eine spannende Herausforderung dabei. Und sogar das ein oder andere für das Turnen nützliche Element konnte in der Halle gelernt werden. Manche sprangen über ihren Schatten und versuchten sich an einem Salto, Flick-Flack oder Überschlag. Aber auch die weniger drehfreudigen Turner fanden Freude an den Klettergelegenheiten und dem „Wettsprung“ gegen die Zeit. Einige waren schwer zu überreden, das Superfly zu verlassen. Aus den glühend roten Köpfen mit strahlendem Lächeln sprachen Erschöpfung und Wiederholungsbedarf.