Monats-Archive: Juni 2017

Ruhr Games im Westfalenbad Hagen

Den Bezirk Südwestfalen durften Mariska Jamro (2008) und Linus Heierhoff (2007) am vergangenen Wochenende bei den diesjährigen Ruhr Games im Westfalenbad Hagen vertreten. Ist das alleine schon eine tolle Sache, so wuchsen sie im Becken wieder über sich hinaus und freuten sich am Ende über tolle Platzierungen. So wurde Mariska in der Vielseitigkeitswertung ( je 50 Meter Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul) sehr gute Dritte. Linus landete auf einem ebenfalls tollen siebten Platz. Zusätzlich konnte er sich für das Brust- und Schmetterlingsfinale qualifizieren. Hier wurde er schließlich über Brust sogar Zweiter und konnte seine Vorlaufzeit gleich um 4 Sekunden verbessern.

18. Wasserratten-Vergleichskampf in Gelsenkirchen

380 Teilnehmer, über 1300 Starts und jede Menge Konkurrenz

Beim 18. Wasserratten-Vergleichskampf, ausgerichtet vom SC Gelsenkirchen 04, nahmen sieben Schwimmer der SG Eintracht Ergste teil. Die Konkurrenz war riesengroß - in manchen Wettkämpfen traten bis zu 30 Schwimmer in einer Altersklasse an. Ein gutes Pflaster also, um herauszufinden wie gut man mit den besten Nachwuchsathleten aus NRW mithalten kann.

Die Ergebnisse:

Emma Sievert (Jahrgang 2007)

100m Freistil: 4. von 9
200m Freistil: 2. von 10
100m Brust: 5. von 13
100m Rücken: 6. von 17
50m Freistil: 2. von 10

Lina Smyczynski (Jahrgang 2009)

100m Freistil: 2. von 9
50m Rücken: 10. von 28
50m Brust: 6. von 9
100m Rücken: 2. von 4
50m Freistil: 1. von 25

Florian Wester (Jahrgang 2009)

50m Rücken 11. von 16
50m Brust: 7. von 13.
100m Rücken: 5. von 5
50m Freistil: 11. von 16

Annika Kudella (Jahrgang 2010):

25m Rücken: 7. von 30
25m Kraul-Beine: 4. von 27
25m Brust: 3. von 24
25m Freistil: 4. von 25

Mira Schmidt (Jahrgang 2010)

25m Rücken: 13. von 30
25m Kraul-Beine: 7. von 27
25m Brust: 17. von 24
25m Freistil: 8. von 25 (Erster Start in dieser Disziplin)

Finya Schmidtchen (Jahrgang 2010)

25m Rücken: 22. von 30
25m Kraul-Beine: 12. von 27
25m Brust: 2. von 24
25m Freistil: 11. von 25

Mara Smyczynski (Jahrgang 2011)

25m Kraul-Beine: 9. von 14
25m Brust: 4. von 11
25m Freistil: 8. von 13

Mit vielen Platzierungen im vorderen Drittel, einigen Podestplätzen (1 x 1. Platz, 5 x 2. Platz 1 x 3. Platz) und sehr vielen persönlichen Bestzeiten kann man angesichts der Starken Konkurrenz von einem Erfolg sprechen.

P.S.: Auf dem Bild sind Finya Schmidtchen (links) und Annika Kudella mit den Medaillen aus dem Wettkampf 25m Brust zu sehen.

Bericht zum Internationalen Sprintcup des SV Hagen 1894 in Hagen-Haspe (03./04.06.2017)

Schon traditionell nimmt die SGE-Wettkampfmannschaft seit Jahren an Pfingsten am Internationalen Hagener Sprintcup des SV Hagen 1894 im Freibad auf der Hestert in Hagen-Haspe teil.  Und auch von dieser 22. Auflage kehrten die Ergsterinnen und Ergster wieder äußerst erfolgreich von der dortigen 50m Bahn zurück, denn am Ende landeten sowohl die neun Mädchen & die neun Jungs in ihren jeweiligen Wertungen als auch das Gesamtteam auf einem hervorragenden fünften Platz von insgesamt 33 Teams.  

Die Trainerinnen Simone & Alexa Dreston vermeldeten am Ende des Wochenendes sehr zufrieden insgesamt fantastische 23 Gold-, 19 Silber- und 16 Bronzemedaillen. Leonie Weber (2009) und Mariska Jamro (2008) konnten zudem jeden ihrer Starts gewinnen und wurden jeweils mit dem Jahrgangsbestenpokal ausgezeichnet.

Hier die Highlights aus den einzelnen Jahrgängen:

Jahrgang 2009:

Leonie Weber dominierte ihre Konkurrentinnen deutlich und siegte bei jedem ihrer fünf Starts souverän. Daria Riemer schwamm vier mal aufs Treppchen und freute sich über zwei Silber- (50 Rücken & 50m Freistil) sowie zwei Bronzemedaillen.  Mia Schulte gelang dieser Erfolg ebenfalls, sie holte Silber über 100m Freistil und 100m Rücken sowie zwei weitere Bronzemedaillen.

Jahrgang 2008:

Mariska Jamro ließ der Konkurrenz erneut keine Chance und triumphierte bei jedem ihrer sieben Starts.  Anna Weihl freute sich über einen tollen dritten Platz über die 200m Rücken. Mats Schmidt gelang ein guter vierter Platz über die 50m Brust.  

Jahrgang 2007

Hier war diesmal Linus Heierhoff einziger Ergster Starter. Er schwamm vor allem über die Freistilstrecken einen starken Wettkampf und siegte über die 50m, 100m & 200m Freistil und holte noch zwei Silbermedaillen.

Jahrgang 2006:

Maurice Wetekam zeigte sich in beeindruckender Verfassung, denn es gelang ihm, bei jedem seiner sieben Starts aufs Siegerpodest zu schwimmen. Über die 50m und 100m Brust konnte er sogar gewinnen. Julian Köhler stand ihm in nichts nach, siegte über die 200m Brust und schaffte über drei weitere Strecken jeweils den zweiten Platz. Der dritte  männliche Starter war hier Emil Weihl. Nach drei guten fünften Plätzen, verpasste er als Vierter über die 50m Rücken nur knapp eine Medaille. In der weiblichen Konkurrenz wusste Emily Weber besonders über die 200m Brust zu überzeugen. Nach einem mutigen Auftritt, wurde sie mit der Bronzemedaille belohnt.

Emily Weber freute sich am meisten über ihren Sieg über die 200m Lagen. Julian Köhler feierte bei seiner Premiere über die 1500m Freistil gleich den 2. Platz. Dieser gelang ihm auch über die 200m Brust.  

Jahrgang 2005:

Hier startete mit Milena Droll nur eine SG-Schwimmerin, aber auch sie hatte zwei sehr gute Tage und eine tolle Form erwischt. So schwamm sie gegen starke Konkurrenz gleich zu drei Bronzemedaillen über 200m Freistil, 200m Lagen und 200m Rücken und war sehr zufrieden. Jahrgang 2004:

Die Zwillinge Maximilian und Constantin Krüger zeigten sich hier von ihrer besten Seite. Während Maximilian die Bronzemedaille über 200m Freistil gewann, konnte Constantin über diese Strecke sowie die 50m und 200m Rücken gewinnen

Jahrgang 2003:

Lena Krey hatte es mit sehr starker Konkurrenz zu tun, aber sie gab bei jedem Start ihr Bestes und wurde mit einem guten siebten (200m Lagen) und achten Platz (50m Brust) für ihren Kampf belohnt.

Jahrgang 2002:

Hannah Stoyke zeigte ebenfalls einen sehr starken Wettkampf und schwamm sogar vier Mal unter die Top 3. Vor allem über die Rückenlage bewies sie ihr starkes Talent und gewann sowohl über die 100m als auch über die 200m Rücken die Goldmedaille.

Jahrgang 2000:

Felix Strauß präsentierte sich hier ebenfalls in klasse Form und wurde nach starken Leistungen mit vier zweiten Plätzen über 200m Freistil, 50m Brust, 100m Rücken und 200m Brust belohnt. Zudem gab es noch zwei Bronzemedaillen für ihn.  

Junioren:

Hier startete mit Phillip Köhler ebenfalls ein Ergster und holte sich einen kompletten Medaillensatz, denn er gewann über die 200m Brust, wurde Zweiter über die 100m Brust und Dritter über die 200m Lagen.