Monats-Archive: März 2017

3 Teilnehmerinnen beim Athletikscreening des DSV-Nachwuchsstützpunktes Dortmund

Am 25/26.03.2017 waren unsere drei Nachwuchs-Schwimmerinnen Luisa Pohlmann, Finja Thoms & Mariska Jamro (siehe Foto, von links nach rechts) aufgrund ihrer starken sportlichen Leistungen in der laufenden Saison 2016/17 zu einem Athletikscreening des DSV-Nachwuchsstützpunktes Dortmund ins Südbad in Dortmund eingeladen. In Kooperation mit dem Schwimmverband NRW und unter Anleitung der Dortmunder Stützpunkttrainer Trainer (Marit Blömer-Galambos…
mehr hierzu . . .

Bericht zum Internationalen Hagener Schwimmfest in Hagen (25./26.03.2017)

Mit einer überragenden Bilanz kehrte die fast komplette Wettkampfmannschaft der SGE vom Internationalen Hagener Schwimmfest zurück.   Die Trainerinnen Simone & Alexa Dreston schickten insgesamt 30 Schwimmerinnen und Schwimmer auf die 50m-Bahn im Hagener Westfalenbad und vermeldeten am Ende des Wochenendes insgesamt fantastische 107 persönlichen Bestzeiten (PBZ) ihres Teams sowie den Gewinn  von  24 Gold-,…
mehr hierzu . . .

Bericht zum 30. Internationalen Dortmunder Frühjahrsschwimmfest in Dortmund-Hörde (05./06.03.2017)

Sehr erfolgreich nahm ein sehr großer Teil der SGE- Wettkampfwettkampfmannschaft der SGE am 30. Internationalen Dortmunder Frühjahrsschwimmfest des SSC Hörde teil. Die Trainerinnen Simone & Alexa Dreston schickten insgesamt 21 Schwimmerinnen und Schwimmer auf die 25m Bahn im Hallenbad von Hörde und waren am Ende mit den insgesamt unglaublichen 97 persönlichen Bestzeiten (PBZ) ihres Teams…
mehr hierzu . . .

Bericht Südwestfälische Meisterschaften der Langen Strecken und des Jugendmehrkampfes (JMK) am 25.02./26.02.17 in Dortmund:

Mit drei Südwestfalenmeistertiteln kehrten die 10 teilnehmenden Wettkampf-schwimmerinnen und –schwimmer  der SGE von den Südwestfälischen Meisterschaften der Langen Strecken und des Jugendmehrkampfes (JMK) im Dortmunder Südbad zurück. Linus Heierhoff (2007) über 400m Freistil, Jannis Malz (2004) über 400m Lagen sowie Constantin Krüger (2004) über 1500m Freistil konnten auf der 50m-Bahn jeweils triumphieren und sorgten mit drei weiteren Silbermedaillen für ein tolles Ergebnis.  Aber auch die anderen Schwimmerinnen und Schwimmer der Trainerinnen Simone & Alexa Dreston präsentierten sich gut vorbereitet und erkämpften einige gute Platzierungen und neue persönliche Bestzeiten (PBZ).

Bei den Männern der SGE lief es an diesem Wochenende insgesamt sehr gut. Der oben erwähnten Triumpf von Linus Heierhoff über 400m Freistil  im Jahrgang 2007 war das Ergebnis einer renntaktischen Glanzleistung des Ergsters, denn er hielt sich lange auf Platz zwei auf, bevor er auf der letzten Bahn einen phänomenalen Schlussspurt anzog und schließlich in 6:00,50 min in neuer PBZ als Erster anschlug.

Auch der starke männliche Jahrgang 2004, mit Constantin und Maximilian Krüger, sowie Jannis Malz, präsentierte sich wieder von seiner besten Seite. Das Trio schwamm einige neue PBZ und sammelte insgesamt vier Medaillen. Am erfolgreichsten waren hier Jannis Malz und Constantin Krüger, die für zwei SGE-Doppelsiege sorgten. Während Jannis Malz über die 400m Lagen vor C. Krüger gewinnen konnte, revanchierte dieser sich über die 1500m Freistil und verwies hier Jannis auf den zweiten Platz.  Maximilian Krüger  erreichte einen guten 7. Platz über 400m Freistil, während Yannick Wester (2002) über diese Strecke als Achter anschlug.

In der weiblichen Konkurrenz starteten Hannah Stoyke und Nina Dreston (beide Jahrgang 2002). Hannah Stoyke (2002) schwamm über die 400m Lagen  ein gutes Rennen und holte mit dem achten Platz ihre beste Platzierung bei diesen Titelkämpfen. Nina Dreston gelang dieselbe Platzierung bei ihrem Start über die 800m Freistil in 10:48,68 min.

Für den südwestfälischen Jugendmehrkampf hatten sich insgesamt 8 Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2004-2007 der SGE qualifiziert: Hier galt es bei drei technischen Übungen und über vier verschiedene Schwimmstrecken möglichst viele Punkte zu sammeln.

Die jüngsten Ergster gingen im Jahrgang 2007 an den Start. Linus Heierhoff wuchs auch hier in der männlichen Konkurrenz über sich hinaus und sammelte ganz starke 910 Punkte. Das reichte am Ende für einen tollen zweiten Platz. In der weiblichen Konkurrenz trat ein SGE-Trio in diesem Jahrgang an.   Am stärksten schnitt hier Emma Sievert ab. Sie schaffte insgesamt 872 Punkte und freute sich über den 7. Platz. Die 800er-Marke knackte nach einem guten zweiten Tag auch Finja Thoms. Mit 854 Punkten wurde sie Neunte. Azra Öztürk gab ebenfalls alles und verpasste mit 773 Punkten ihr Ziel als Zehnte nur knapp.  

Das SGE-Trio im Jahrgang 2004 konnte ebenfalls sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen sein. Stärkster Ergster war hier Constantin Krüger, der mit sehr guten 15559 Punkten als Vierter nur ganz knapp das Podium verpasste. Knapp dahinter, auf Platz 5 landete Jannis Malz mit 1492 Punkten.  Maximilian Krüger wurde mit 1272 Punkten Neunter.