Bericht zu den NRW-Langbahnmeisterschaften 04./05.06.16 in Dortmund

Fünf Schwimmerinnen und Schwimmer aus der SGE-Wettkampfmannschaft von Trainer Piotr Hankiewicz  hatten sich für die diesjährigen NRW-Jahrgangsmeisterschaften auf der 50m-Bahn qualifiziert. War diese Tatsache alleine schon ein Riesenerfolg für die SGE, so  toppten die 5 Qualifizierten dieses noch einmal mit ihren überragenden sportlichen Leistungen an den beiden Wettkampftagen im Dortmunder Südbad.

Einen Riesenerfolg feierte dabei die Jüngste der SGE-Truppe:  Hannah Schulte holte im Jahrgang 2004 die Silbermedaille über 200m Freistil in 2:23,53 min und dazu noch Bronze über 400m Freistil. Dabei steigerte sie ihre bisherige Bestzeit um unglaubliche 11 Sekunden auf 5:02,98 min!  Aber auch bei ihren fünf weiteren Auftritten zeigte sie, dass sie in ihrem Jahrgang zur Leistungsspitze in Nordrhein-Westfalen gehört, denn sie schwamm immer unter die Top 13 und stellte noch vier weitere neue PBZ auf.

Doch auch die weiteren SGE- Starter konnten beeindruckende, persönliche Erfolge verbuchen: So erschwamm sich Lilly Grau im Jahrgang 2003 eine neue PBZ über 100m Rücken in 01:18,27 min und war auch über die 200m Lagen und die 100m Freistil ganz nah dran an ihren persönlichen Bestleistungen.

Ihre Schwerster Pia Grau vertrat die SGE-Farben im Jahrgang 2002 ebenso überzeugend.  Über die  200m Lagen gelang ihr in 02:43,40 min eine starke neue PBZ und auch bei ihren 3 weiteren Starts zeigte sie, dass sie auch auf NRW-Ebene mithalten kann.

Die beiden männlichen Startern Julian Hankiewicz (2002) und Felix Strauß (2000) präsentierten sich ebenfalls in toller Verfassung. Beiden gelang es, bei jedem Start eine neue PBZ aufzustellen!

Julian Hankiewicz hatte sich über 4 Strecken qualifiziert und schwamm sowohl über die 200m Brust (02:52,00 min) als auch über die 200m Schmetterling (02:48,15 min) unter die Top 10 in NRW. Felix Strauß konnte sich für 3 Strecken qualifizieren und gehört über die 200m Brust mit 02:48,89 min in seinem Jahrgang zu den Top 15 unseres Bundeslandes. Auch seine Leistungen über 100m Rücken (1:16,51 min) und 200m Rücken (02:29,41 min)konnten sich mehr als sehen lassen.

,

 

 

 

Kommentare sind deaktiviert.