Kinder-LA, Westhofen

Der jüngste Leichtathletiknachwuchs der SG Eintracht Ergste startete am Wochenende beim Kinderleichtathletiksportfest des LC Schwerte in Westhofen und kehrte mit zwei Podestplätzen vom „Ausflug“ jenseits der Ruhr wieder.

Trotz nasskalter Witterung waren nicht nur die Athleten der Altersklasse U8 mit Feuereifer dabei und schlugen sich im Standschlagwurf (Erster), dem Zielweitsprung und dem Team-Biathlon über circa 600m (Zweiter in beiden Disziplinen) sehr gut.

Über die 30m-Sprintstrecke, die einmal aus der Bauch- und einmal aus der Rückenlage in Angriff genommen wurde, taten sich die Ergster allerdings ein wenig schwerer und mussten sich hier mit dem dritten Platz begnügen. Am Ende freuten sich Skadi Augustin, Konstantin Friedrichs, Maira Juhnke, Leon Kampmann, Ole Milch, Niklas Niederhoff, Sophia Ries, Hanna Schumacher, Mira Segrefe, Felix Stahlschmidt und Linus Träger riesig über den silbernen Podestplatz.

Die größte Konkurrenz herrschte in der U10, bei der gleich sieben Teams an den Start gingen. Leni Bornmann, Benedikt Dunker, Celine Flick, Lasse Milch, Jorina Panzlaff, Daria Riemer, Mia Schulte, Linda Schumacher, Mona Torchalla und Janis Wienforth mussten sich im Schlagwurf mit Anlauf (Dritter), im Wechselsprungwettbewerb und einem Team-Biathlon über 800m (Zweiter in beiden Disziplinen) beweisen.

Insbesondere bei den anspruchsvollen Wechselsprüngen (19 Sprünge im Dreiersprungrhythmus rechts-rechts-rechts-links-links-links endend mit einem beidfüßigen Schlusssprung) konzentrierten sich die Sportler und kamen alle in mindestens zwei von vier Durchgängen fehlerfrei durch. Wie ihre jüngeren Vereinskollegen war die einzige Schwäche des U10-Teams im Sprint auszumachen; über zweimal 40m sind sowohl der Start als auch der anschließende schnelle Lauf noch ausbaufähig.

Dennoch war der Jubel über die Bronzemedaille bei den „Alten“ groß. Entsprechend zufrieden zeigte sich SGE-Trainerin Heike Huber: „Alle Athleten haben sich angestrengt und gute Leistungen erbracht. Insbesondere diejenigen, die gerade erst mal drei Wochen am Trainingsbetrieb teilnehmen, haben sich von den „erfahrenen“ Sportlern mitreißen lassen und sich nahtlos in die Mannschaften eingefügt. Darauf lässt sich aufbauen.“ sjk

Hier gehts zur Homepage des DJK Blau - Weiß Annen

Hier gehts zur offiziellen Ergebnisliste

Hier finden Sie Informationen zum Austragungsort Wullenstadion, Witten

Kommentare sind deaktiviert.