DMM-Endkampf, Gütersloh

Am vergangenen Wochenende fanden zum Ende einer langen Bahnsaison in Gütersloh die Westfälischen Mannschaftsendkämpfe der Leichtathletikjugend statt.

Dabei kamen die U14-Jungen der SG Eintracht Ergste auf den anvisierten sechsten Platz und blieben mit 2735 Punkten nur zwanzig Punkte unter ihrem Ergebnis aus der Vorqualifikation in Menden.

Bei kühler, aber trockener Witterung blieb Verlin Panzlaff mit dem 200g schweren Ball mit 37,50m zwar erheblich unter seiner Bestleistung, glich dies im Weitsprung aber mit 3,80m wieder aus. Nicht nur in der letztgenannten Disziplin bestätigte Timo Stahlschmidt mit 3,77m seine gute Form, sondern stellte darüber hinaus im 75m-Sprint mit 12,03sec eine neue persönliche Bestzeit auf. Schnellster Ergster war Velten Koster, der in 11,85sec einmal mehr unter zwölf Sekunden blieb. Auch im Ballwurf zeigte Velten mit 35m eine gute Leistung, während der noch in der U12 startberechtigte Lukas Wienforth mit 29,50m seine Bestleistung einstellte.

Die 4x75m-Staffel mit Tom Augustin, Maximilian Hessner, Timo Stahlschmidt und Velten Koster überquerte nach 46,76sec die Ziellinie, wobei das Quartett in den Wechseln einige Zeit liegen ließ.

SGE-Trainerin Sabrina Schwietale zeigte sich dennoch mit den Leistungen ihrer Schützlinge zufrieden: „Die Jungen haben beinahe die gleichen Ergebnisse wie aus der Qualifikation erzielt und Bestleistungen aufgestellt oder sind zumindest nah an diese herangekommen.

Als reines Jungjahrgangteam, mit Lukas war sogar noch ein U12-Athlet dabei, hat sich die Mannschaft sehr gut aus der Affäre gezogen. Jetzt heißt es ordentlich trainieren, damit wir nächstes Jahr angreifen können.“

Weitere Ergebnisse: 75m: Tom Augustin, 12,22s (PB); Maximilian Hessner, 12,35s; Weit: Maximilian Hessner, 3,61m. sjk

Hier gehts zur Homepage des Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) e.V.

Hier gehts zur offiziellen Ergebnisliste

Hier finden Sie Informationen zum Austragungsort LAZ Nord, Gütersloh

Kommentare sind deaktiviert.