5. Hammer Crosslauf 2017

Die Leichtathleten der SG Eintracht Ergste trumpften beim fünften Hammer Crosslauf am vergangenen Sonntag groß auf und kehrten mit drei „goldenen Schuhen“, zwei Medaillenrängen sowie weiteren guten Platzierungen nach Ergste zurück.

Bei ausgezeichnetem Wetter - beinahe ein wenig zu warm - musste rund um das Jahnstadion eine Runde von etwa 1330m über Wiese mit teils kurzen, aber „knackigen“ Steigungen bewältigt, durch Sandgruben und über Heuballen gelaufen werden. Dabei war wieder einmal auf den jüngsten Nachwuchs Verlass: In der Altersklasse M9 teilte sich Michel Linneweber das Rennen optimal ein, lag zur Hälfte der Strecke auf dem zweiten Platz, bevor er sich aufgrund seiner guten Kondition an die Spitze des Feldes setzte, die er bis ins Ziel nicht mehr abgab und in 5:30min siegte.

Sein ein Jahr jüngerer Vereinskamerad Benedikt Dunker belegte in 6:18min einen sehr guten siebten Platz. Duplizität der Ereignisse im Rennen der W9: Auch Jorina Panzlaff lag bis Mitte ihres Wettkampfes an zweiter Stelle, konnte sich aber auf ihre Ausdauerfähigkeit verlassen und lief in 5:44min einen souveränen Sieg heraus. Gleiches galt für Antje Wöllecke in der Altersklasse W10: Sie hielt sich an die Marschroute ihrer Trainerin Sabrina Schwietale, bis Mitte des anspruchsvollen Rennens vorne mitlaufen und dann der Konkurrenz keine Chance lassen - auch Antje überquerte nach 5:35min die Ziellinie als Erste. Ihre gleichaltrigen Trainingskolleginnen Lindsay Hunold (6:14min) und Jule Tekhaus (6:28min) kamen auf die Ränge sieben und neun. Damit freuten sich die gleichen Athleten über den Siegerpokal - hier in Form eines goldenen Schuhs - wie in der vergangenen Woche beim Radio MK Lauf.

Auch die Ergster M12er Jungen wussten zu überzeugen. Mit guter Renneinteilung gegen sehr starke Konkurrenz errang Timo Stahlschmidt in 5:06min den dritten Podestplatz, während Maximilian Hessner nach überstandener Erkältung Zehnter wurde (5:49min). Die gleichaltrigen SGElerinnen Louisa Obrikat (Fünfte in 5:49min), in ihrem ersten Wettkampf für die Eintracht, und Marie Dunker (Achte in 6:27min) zeigten ebenfalls gute Leistungen.

„Die Kids haben das umgesetzt, was wir vor dem Lauf besprochen haben. Dass es so gut läuft, ist natürlich klasse. Alle haben gekämpft und das Beste aus sich herausgeholt“, erklärte eine gut gelaunte SGE-Trainerin Sabrina Schwietale.

sge-post-image-laurids-koster-crosslauf-hamm-okt-2017

5. Hammer Crosslauf 2017: Laurids Koster im Hauptlauf über 5000m (vier Runden), mit 19:23min auf den Silberrang in der U23-Juniorenklasse.

Den erfolgreichen Schlusspunkt aus Ergster Sicht setzte Laurids Koster im Hauptlauf über 5000m (vier Runden). Der 19 jährige lief in den ersten beiden Runden in der Spitze mit, hatte aufgrund seiner 1,90m Körperlänge bei den engen Kurven aber immer Probleme, an den kleineren Konkurrenten dran zu bleiben. Auf der zweiten Rennhälfte musste Koster dem schnellen Anfangstempo Tribut zollen und kam in 19:23min auf den Silberrang in der U23-Juniorenklasse. Dennoch zeigte der SGEler sich zufrieden: „Ich bin hier aus dem vollen Training gelaufen und habe das Rennen auch als Training unter Wettkampfbedingungen angesehen, denn eigentlich bin ich auf den 800m zu Hause. Dafür ist es doch recht gut gelaufen.“ sjk

Hier gehts zur Homepage des Ausrichters SC Eintracht Hamm Leichtathletik e.V.

Hier finden Sie Informationen zum Austragungsort Jahnstadion, Hamm

Kommentare sind deaktiviert.