Jamro rockt Deutsche Meisterschaften

  • IMG-20190618-WA0002

19. Platz im Mehrkampf

Es kommt nicht jeden Tag vor, dass Sportler oder Sportlerinnen aus dem größten Sportverein der Ruhrstadt Schwerte - der SG Eintracht Ergste - an Deutschen Meisterschaften teilnehmen. 

Die Wettkampfabteilung der Ergster Schwimmerinnen und Schwimmer hat es jedoch geschafft eine Athletin zu entsenden: Mariska Jamro ist ihr Name, noch keine 11 Jahre ist sie! In ihrer sportlichen Vita kann sie seit dem letzten Wochenende den Eintrag „Erfolgreiche Teilnehmerin an Deutschen Meisterschaften“ vermerken. 

Gemeldet zu den Deutschen Meisterschaften im Schwimmerischen Mehrkampf waren insgesamt 200 Sportlerinnen und Sportler des Jahrgangs 2008, um nach 3 Wettkämpfen (50m Beine, 100m, 200m) in den Lagen Schmetterling, Rücken, Brust oder Kraul sowie 400m Freistil und 200m Lagen für alle Athleten den/die Deutsche Meister/in zu ermitteln. 

 

Jamro musste wenig von Ihrer langjährigen Trainerin Simone Dreston motiviert werden. In vier der fünf Disziplinen erzielte sie persönliche Bestzeiten. Los ging es Freitag mit der langen Strecke über 400m Freistil. In einer Zeit von 5:46,35 min startete sie gut in den Wettkampf. 

Der Samstag stand ganz im Zeichen der für den Mehrkampf gewählten Schwimmarten; im Fall von Jamro die Lage Brust. Zunächst ging es auf die Strecke 50m Brust-Beine (bei der lediglich die Beinbewegung in der jeweiligen Lage ausgeführt wird). Hier sprang mit 51,92 min zwar keine Bestzeit heraus, jedoch ein guter 17. Platz! Nach viel Beinarbeit folgte über 100m Brust erneut eine Bestzeit mit 1:30,22 min (16. Platz). Ebenfalls noch am Samstag ging es auf die 200m Strecke, die Jamro mit 3:10,13, persönlicher Bestzeit und einem tollen 12. Platz abschloss. 

Auf der Basis der Zwischenergebnisse nach vier Wettkämpfen wurde am Ende des zweiten Wettkampftages das Meldeergebnis für die abschließenden 200m Lagen am Sonntag erstellt. So ergeben sich in jeder Schwimmart Finalläufe der Athleten, um ggf. mit den direkten Konkurrenten um Platzierungen zu kämpfen. Mit 2:56,72 min gelang dies Jamro erneut sehr gut. In Summe schloss sie die Deutschen Meisterschaften mit einen überragenden 19. Platz ab.

Kommentare sind deaktiviert.